Brauchst Du Hilfe?
Hast du Fragen zur Website oder Schwierigkeiten beim bestellen?
Ruf uns an:

+49 (0)176 - 20 111 393
Oder schreib und:
Abbrechen

Vanille-Schoko Proteinwaffeln

Lust auf etwas Goldbraunes und Knuspriges zum Frühstück? Dann sind diese gesunden Proteinwaffeln genau das Richtige für euch! Je nach Wunsch könnt Ihr sowohl normales als auch glutenfreies Mehl als Grundlage für diese köstlichen Waffeln verwenden, sodass sie perfekt in euren individuellen Ernährungsplan passen. Macht am besten gleich die doppelte Portion, damit Ihr die Reste als leckeren Snack Zwischendurch genießen könnt! Und falls Ihr das Rezept noch ein wenig aufpeppen möchtet, probiert es doch einfach mal mit diversen Toppings wie frischen Brommerbeeren, Joghurt oder gehackten Nüssen! 

Aber bevor wir nun direkt zum Rezept kommen, möchten wir euch noch ein paar wertvolle Tipps mit auf den Weg geben, wie Ihr die perfekten Proteinwaffeln zubereitet. Die besten Rezepte bestehen nämlich nicht nur Unmengen an Proteinen, sondern zusätzlich aus einer ausgewogenen Mischung gesunden Fetten und Ballaststoffen.

 

Was sind Proteinwaffeln?

Proteinwaffeln sind eine proteinreiche Abwandlung der klassischen belgischen Waffeln. Es gibt zahlreiche Varianten und Rezepte, wobei einige mehr und andere weniger Protein enthalten. Unser Rezept für leckere Vanille-Schoko Proteinwaffeln punktet im Vergleich zu vielen anderen Rezepten mit 22 Gramm Protein pro Portion, bei weniger als 240 kcal. Wie Ihr seht kann man hier also bedenkenlos zuschlagen und muss kein schlechtes Gewissen haben, dass man durch den Verzehr dieser Waffeln seine Fitnessziele aus den Augen verliert. 

 

Wie werden Protein Waffeln zubereitet?

Unser Rezept für Proteinwaffeln ist wirklich kinderleicht und lässt sich in weniger als 15 Minuten zubereiten. So müsst Ihr nicht mal bis zum Wochenende warten, bis Ihr unser Low-Carb Waffelrezeptgenießen könnt!

Und wie sieht es nun mit der Zubereitung aus? Nun, letztendlich müsst Ihr nur alle Zutaten gründlich miteinander vermengen und den entstandenen Teig anschließend portionsweise in ein Waffeleisen geben. Bei den meisten handelsüblichen Waffeleisen sollte dies etwa 4 – 5 Minuten dauern. Und das war’s dann auch schon! Man muss also weder ein geübter Bäcker sein, noch viel Zeit für die Zubereitung haben, um in den Genuss dieser gesunden Proteinwaffeln zu kommen. 

Tipp: Proteinwaffeln sind in der Regel durch, sobald kein Dampf mehr an den Seiten des Waffeleisens herauskommt.

Nachdem Ihr alle Waffeln zubereitet habt, könnt Ihr sie mit Toppings nach Wahl aufpeppen. Zwar steckt das Rezept auch so schon voller Geschmack und Aromen, doch ein paar frische Beeren und etwas zuckerfreier Sirup schaden sicherlich trotzdem nicht. 

 

Sind Proteinwaffeln wirklich gesund?

Nun, die Antwort auf diese Frage hängt natürlich stark davon, wie genau man „gesund“ definiert. Im Allgemeinen kann man durchaus behaupten, dass Proteinwaffeln gesund sind (vor allem im Vergleich zu klassischen Varianten). Genau aus diesem Grund habt Ihr das Rezept ja auch hier auf unserer Seite gefunden. Während belgische Waffeln im Grunde nur aus Butter, Mehl und Zucker bestehen, stecken unsere Proteinwaffeln voller gesunder, natürlicher und nährstoffspendender Zutaten. Ihr müsst euch also keine Sorgen darum machen, nach dem Frühstück direkt wieder Hunger zu bekommen.  

Erinnert Ihr euch noch an die 22 Gramm Protein? Dank des hohen Proteingehalts sorgen diese Low-Carb Proteinwaffeln nämlich dafür, dass Ihr euch lange gesättigt fühlt und keine Heißhungerattacken auf ungesundes Junk Food bekommt. Und zusätzlich zu all dem Protein beinhalten sie auch reichlich gesunde Fette und eine gute Portion Ballaststoffe. Es steckt also alles in ihnen, was man bei einer gesunden Mahlzeit benötigt! 

 

Kann man dieses Proteinwaffelrezept gut im Voraus zubereiten?

Ihr könnt und solltet dieses Proteinwaffelrezept im Voraus zubereiten. Wir empfehlen euch, gleich mindestens die doppelte Menge zu machen, damit Ihr sie nicht nur zum Frühstück genießen könnt, sondern auch als gesunden Snack für Zwischendurch! Außerdem lassen sich die Waffeln hervorragend in der Gefriertruhe aufbewahren und sind dort praktisch ewig haltbar! Wann immer euch dann mal wieder nach einem proteinreichen Frühstück ist, könnt Ihr sie einfach aus der Truhe nehmen und kurz im Backofen oder der Mikrowelle aufwärmen.

Tipp: Macht immer mindestens die doppelte Menge wenn Ihr diese Waffeln zubereitet – das spart jede Menge Zeit und bietet eine hervorragende Möglichkeit für „Meal-Prepping“ bim Frühstück.  

Zutaten für 2 Portionen

  • 30 Gramm neprosport® High Protein Plus Schoko-Vanille
  • 40 Gramm Dinkelvollkornmehl (Alternativ: Weizenmehl, Mandelmehl, Maniokmehl)
  • 2 TL Steviagranulat oder Erythrit
  • ½ TL Backpulver
  • 80 Gramm fettarmer Joghurt (0,1 %)
  • 1 großes Ei
  • 3 EL Wasser
  • 1½ TL Kokosöl
  • ½ TL Vanilleextrakt

Optionale Topping:

  • Frische Sommerbeeren (Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren)
  • Joghurt
  • Zuckerfreier Sirup
  • Gehackte Nüsse (z.B. Walnüsse, Haselnüsse, Erdnüsse, Paranüsse oder Cashews)

Zubereitung: 

Das Waffeleisen auf mittlerer Stufe vorheizen. Die trockenen Zutaten in eine große Schüssel geben und gründlich miteinander vermengen. Anschließend die flüssigen Zutaten hinzugeben und alles zu einer homogenen, gleichmäßigen, klumpen-freien Masse verarbeiten. Nun die Hälfte des entstandenen Teiges in das vorgeheizte Waffeleisen geben und die Proteinwaffeln ausbacken lassen, bis sie goldbraun und knusprig geworden ist. Danach mit der verbliebenen Teigmenge für die zweite Waffel ebenso verfahren. Die Proteinwaffeln je nach Wunsch mit Toppings nach Wahl garnieren und noch warm genießen! 

Nährwerte pro Portion (ohne Toppings):
Brennwert: 236 kcal
Fett: 8,5 Gramm
Kohlenhydrate: 17,5 Gramm
-> davon Zucker: 4,5 Gramm
Ballaststoffe: 1,7 Gramm
Proteine: 22 Gramm

Autor

Marvin Auf der Landwehr
"Nur wer sich in seinem Sport gut auskennt, kann Top-Leistungen erbringen!"

Marvin ist gelernter Fitnesstrainer und passionierter Kraftsportler. Neben seiner aktuellen Haupttätigkeit als Doktorand an der Universität, stellt er sein geballtes Wissen und seine Erfahrung rund um die Themen Gesundheit, Ernährung, Fitness und Muskelaufbau den Usern von neprosport zur Verfügung.